Konzeption

Die Satzung der Mittagsbetreuung können Sie hier als pdf-Datei lesen.

Die Konzeption können Sie sich als pdf-Datei auf Ihren Rechner herunterladen: Konzeption Mittagsbetreuung

oder im nachfolgenden online lesen:

Konzeption der Evang.-Luth. Mittagsbetreuung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Orientiert an der Handreichung „Mittagsbetreuung an bayerischen Grundschulen“ des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung München (ISB)

 

1.  Vorwort

Diese Konzeption beschreibt – so klar wie möglich – die Grundvorstellungen der pädagogischen Arbeit und zeichnet so ein Leitprogramm der Mittagsbetreuung. Gleichzeitig stellt sie aber auch „nur“ einen gedanklichen Entwurf dar, den erst die tägliche Zusammenarbeit von Kindern und Personal mit Leben füllen kann.

Wichtig ist uns, dass Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, unser Konzept unsere Arbeit in der Mittagsbetreuung transparent macht und Sie alle am Geschehen „teilhaben“ lässt.

 

2. Leitbild

Wir richten uns nach den Bedürfnissen der Kinder. Die Kinder stehen dabei im Mittelpunkt unserer Arbeit. Wir nehmen sie auf, so wie sie sind, individuell und einzigartig.

Die Mittagsbetreuung unterstützt die Erziehungsarbeit des Elternhauses und der Schule und ermöglicht eine lückenlose Betreuung nach Schulschluss. Die Gestaltung folgt einer freizeitpädagogischen Ausrichtung (Bsp. Kreativangebote, Spiel- und Tobemöglichkeiten). Sie ist keine Fortsetzung oder Aufbereitung des lehrplanmäßigen Unterrichts.

 

3. Kindertagesstättenverbund und Träger

Die Evang.-Luth Mittagsbetreuung gehört zum Kindertagesstättenverbund der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn.

Leitung des Kindertagesstättenverbundes Arche Noah:

Patricia Lang-Kniesner
E-Mail: leitung@kitavb-arche-noah.de
Tel.: 08102/9935530

Leitung der Mittagsbetreuungen Arche Noah:

Meike Cosboth
E-Mail: mittagsbetreuung@kitavb-arche-noah.de
Tel.: 08102/9935530

Adresse des Trägers:

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn
Esterwagnerstr. 10
85635 Höhenkirchen
Tel.: 08102/780858

 

4. Adresse, Lage und Einzugsgebiet

Evang.-Luth. Mittagsbetreuung im Seniorenzentrum
Bahnhofstrasse 8
85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn
Tel.: 08102/896624

 

Evang.-Luth. Mittagsbetreuung im Gemeindehaus
Esterwagnerstr. 10
85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn
Tel.: 08102/9996249

 

Evang.-Luth. Mittagsbetreuung im Kinderhaus
Altlaufstr. 44
85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn
Tel.: 08102/9935530

 

Die drei Mittagsbetreuungseinrichtungen liegen ca. 20 km süd-östlich von München entfernt in der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn im Landkreis München. Die Mittagsbetreuungseinrichtungen befinden sich im Ortsteil Höhenkirchen, im Seniorenzentrum am Schlossanger, direkt im Evang.-Luth. Gemeindehaus bzw. im Kinderhaus Arche Noah.

Zu Fuß erreichbar sind unter anderem verschiedene Geschäfte, die Bücherei, Spielplätze, der Bahnhof, die Evang.-Luth. Kirche und die Sigoho-Marchwart- Grundschule.

 

5. Unsere Räumlichkeiten

5.1 Mittagsbetreuung im Seniorenzentrum

Diese Mittagsbetreuung befindet sich im Untergeschoss des Seniorenzentrums am Schlossanger und umfasst drei Räume. Ein Raum ermöglicht den Kindern das Austoben, Höhlenbauen und das Mitmachen bei kreativen Angeboten. Im zweiten Raum befinden sich die Garderobe, der Hausaufgaben- und Rückzugbereich. Von dort aus gelangt man in einen dritten Raum, in dem die Kinder Mittag essen.

 

5.2 Mittagsbetreuung im Gemeindehaus

Diese Mittagsbetreuung befindet sich im Untergeschoss des Gemeindehauses der Evang.-Luth. Kirchengemeinde und umfasst ebenfalls drei Räume. Im ersten Raum von der Garderobe abgehend ist die Küche untergebracht. Im großen Jugendraum können die Kinder Mittag essen, Hausaufgaben machen, sich kreativ betätigen, spielen oder sich in den Ruhebereich zurückziehen. Im dritten Raum steht das Toben und Bauen im Mittelpunkt.

 

5.3 Mittagsbetreuung im Kinderhaus

Diese Mittagsbetreuung befindet sich im Untergeschoss des Kinderhauses Arche Noah. Dieser großzügige Raum beherbergt den Garderoben-, Spiel-, Ess- und Kreativbereich. Gleich nebenan befindet sich der Mehrzweckraum, der als Tunrhalle genutzt wird. Vom Gruppenraum haben die Kinder auch Zugang in das Amphietheater sowie den Garten des Kinderhauses.

 

6. Personal, Gruppen und Öffnungszeiten 

In unserer Mittagsbetreuung können insgesamt 84 Kinder betreut werden (Seniorenzentrum 36 Kinder, 24 Kinder im Gemeindehaus, 24 Kinder im Kinderhaus).

Dreizehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestalten insgesamt die Mittagsbetreuung an fünf Tagen pro Woche von 11 Uhr bis 14 Uhr bzw. in der verlängerten Mittagsbetreuung im Seniorenzentrum bis 16 Uhr. In den Schulferien sind beide Einrichtungen geschlossen. In den Oster-, Pfingst- und Sommerferien (3 Wochen) wird eine Ferienbetreuung angeboten. Hierzu ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich.

 

7. Teamarbeit

Teamorientierung stellt nicht nur hohe Anforderungen an die Professionalität der Mitarbeitenden, sie ist unverzichtbar für den Erfolg der Arbeit in der Mittagsbetreuung. So sind uns das gegenseitige Vertrauen und die Offenheit im Team wichtig, um unsere Arbeit kontinuierlich zu reflektieren und weiterzuentwickeln. In den monatlichen Teamsitzungen werden Erfahrungen und Beobachtungen ausgetauscht, planen und reflektieren wir unsere Arbeit und besprechen organisatorische Abläufe. Außerdem erfolgt eine enge Zusammenarbeit im Kindertagesstättenverbund Arche Noah.

 

8. Gestaltungselemente

8.1 allgemein

Das Angebot richtet sich nach den Kompetenzen und individuellen Neigungen des Personals. Berücksichtigt werden die körperlichen und psychischen Bedürfnisse der Kinder nach Schulschluss. Es gibt Möglichkeiten zur individuellen Förderung in offenen Spiel- bzw. Lernsituationen unter freizeitpädagogischen Gesichtspunkten. In der verlängerten Form steht die Förderung des Lern- und Arbeitsverhaltens verstärkt im Vordergrund.

 

8.2 Tagesabläufe

Seniorenzentrum

11:00 Uhr Organisatorisches und Vorbereitung

Das Team bereitet die Aktivitäten für den Tag vor. Organisatorische Fragen (Krankmeldungen, Telefonate, Essensbestellung etc.) werden geklärt.

 

11:30 Uhr Ankommen der ersten Kinder

Die ersten Kinder kommen aus der Schule. Vor dem Mittagessen haben die Kinder die Möglichkeit, sich auszutoben, sich frei zu beschäftigen oder Hausaufgaben zu machen.

12:00 Uhr – 12:15 Uhr Mittagessen 1. Gruppe

 

12:20 Uhr Ankommen der 2. Kindergruppe

Vor dem Mittagessen haben die Kinder Zeit, die anderen Kinder zu begrüßen und zu schauen, was heute im Kreativbereich angeboten wird.

 

12:30 Uhr -12:45 Uhr Mittagessen 2. Gruppe

 

13:10 Uhr Ankommen der 3. Kindergruppe

Die Kinder gehen nach dem Händewaschen direkt zum Mittagessen.

 

13:10 Uhr -13:25 Uhr Mittagessen 3. Gruppe

 

Parallel 12:00 Uhr – 13:00 Uhr Kreativangebot, Freispielzeit

Die Kinder haben die Möglichkeit am kreativen Angebot teilzunehmen oder sich selbst frei zu beschäftigen. Es besteht auch die Möglichkeit, Hausaufgaben zu machen.

 

Parallel 13:00 Uhr – 14:00 Uhr Turnhalle

Die Kinder haben die Möglichkeit unter Aufsicht in die Turnhalle der benachbarten Grundschule zu gehen.

 

14:00 Uhr – 15:00 Uhr Hausaufgabenzeit

In dieser Zeit begleiten die Mitarbeitenden die Kinder bei den Hausaufgaben, die bis dahin noch keine Hausaufgaben erledigt haben. Die Kinder, die schon fertig sind, können sich im Nachbarzimmer beschäftigen oder ein Angebot wahrnehmen.

 

15:00 Uhr – 16 Uhr Freispielzeit

Die Kinder haben die Möglichkeit frei zu spielen.

 

Gemeindehaus und Kinderhaus

11:00 Uhr Organisatorisches und Vorbereitung

Das Team bereitet die Aktivitäten für den Tag vor. Organisatorische Fragen (Krankmeldungen, Telefonate, Essensbestellung etc.) werden geklärt und der Jugendraum hergerichtet.

 

11:30 Uhr Ankommen der 1. Kindergruppe

Die ersten Kinder kommen aus der Schule.

 

11:30 Uhr – 12:30 Uhr Freispiel

Vor dem Mittagessen haben die Kinder die Möglichkeit, sich auszutoben, sich frei zu beschäftigen oder Hausaufgaben zu machen.

 

12:30 Uhr Ankommen der 2. Kindergruppe

Vor dem Mittagessen haben die Kinder Zeit, die anderen Kinder zu begrüßen und zu schauen, was heute im Kreativbereich angeboten wird.

 

12:45 Uhr -13:00 Uhr Mittagessen

 

13:15 Uhr Ankommen der 3. Kindergruppe und Mittagsessen

 

Parallel 12:45 Uhr – 14 Uhr Kreativangebot, Freispielzeit

Die Kinder haben die Möglichkeit, an einem kreativen Angebot teilzunehmen oder sich selbst frei zu beschäftigen. Es besteht auch die Möglichkeit, Hausaufgaben zu machen. Das Freispiel kann drinnen und draußen erfolgen.

 

9. Zusammenarbeit mit den Eltern

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns wichtig. Wir möchten ein vertrauensvolles Verhältnis zueinander pflegen und haben stets ein offenes Ohr für Fragen, Wünsche oder Anregungen. Falls sie spezielle Probleme oder Unsicherheiten haben, können Sie auch gerne auf uns zu kommen und wir legen einen spontanen Gesprächstermin fest.

Zu Beginn eines jeden Schuljahres findet ein Elternabend für Eltern statt.

Eltern sind dazu verpflichtet, Änderungen des Stundenplans, Ausflüge, geänderte Abholzeiten etc. den Mitarbeitenden der Mittagsbetreuung mitzuteilen. Sollte ein Kind nicht, wie vereinbart erscheinen, und die Eltern/Vertrauensperson nicht erreichbar sein, müssen wir die Polizei verständigen.

Bei Neuanmeldung freuen wir uns, wenn die Eltern und das Kind kurz gemeinsam in der Mittagsbetreuung vorbei schauen und sich kurz vorstellen.

 

10. Rahmenbedingungen

10.1 Aufnahmekriterien

Aufgenommen werden derzeit Kinder vom ersten bis zum vierten Grundschuljahr. Ausschlaggebend für die Aufnahme ist das Anmeldedatum.

 

10.2 Anmeldung

Jedes Jahr im Frühjahr findet ein Tag der offenen Tür statt, an dem Sie sich für das kommende Schuljahr anmelden können. Dieser Termin wird von der Gemeindeverwaltung mit den anderen Kindertagesstätten abgestimmt. Kinder und Eltern haben an diesem Tag die Möglichkeit einen ersten Kontakt mit der Mittagsbetreuung herzustellen.

Die Anmeldungen werden von der Leitung des Kindertagesstättenverbundes bearbeitet.

 

10.3 Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht des Personals beginnt mit der Meldung des Kindes beim Personal nach Schulschluss. Sie endet wiederum mit der persönlichen Übergabe des Kindes an die Eltern oder eine von diesen bevollmächtigte Person bzw. dem alleinigen Verlassens der Mittagsbetreuung nach Absprache mit den Eltern.

 

10.4 Sicherheit

Alle Kinder sind für die Zeit des Besuchs der Mittagsbetreuung sowie auf dem Weg zum und von der Mittagsbetreuung in der gesetzlichen Unfallversicherung (GUV) versichert. Ein Wegunfall muss seitens der Eltern sofort der Mittagsbetreuung gemeldet werden, damit dieser an die Versicherung weitergeleitet werden kann.

 

11. Öffentlichkeitsarbeit

Informationen zur Mittagsbetreuung werden auf der Internetseite veröffentlicht. Des Weiteren erfolgen Berichte im Gemeindeblatt und in der Presse.

 

 

Tagesablauf